Mein Name ist Sabine Hanisch und ich will bei der nächsten Kommunalwahl am 15. März 2020 Bürgermeisterin der Stadt Herzogenaurach werden.
Bitte unterstützen Sie mich. Gemeinsam machen wir Herzogenaurach noch attraktiver und besser!
 
Ich entstamme einer Fabrikantenfamilie. Mein Großvater hatte – später auch mein Vater – ein erfolgreiches Unternehmen geführt. Was uns alle eint, ist das Unternehmerische, die Lust an der Selbstständigkeit und der Gestaltung! Darum habe ich mein eigenes Unternehmen gegründet.
Ich habe mich nie gescheut, konflikthaltige Aufgaben anzunehmen. Hier kann ich meine Frau stehen und zwischen den Interessen der Beteiligten vermitteln. Und das muss eine Bürgermeisterin auch beherrschen. Eine Bürgermeisterin muss verwalten, noch mehr gestalten, sich durchsetzen, aber auch zwischen den Parteien und Interessenvertretern vermitteln und Kompromisse finden.
Diese Fähigkeiten besitze ich. Kommen Sie mit mir gerne ins Gespräch!

Zu meiner Person:
1965 wurde ich in Bremen geboren.
Ich habe die Zweijährige Höhere Handelsschule in Bremen und eine Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten absolviert.
Später war ich Leiterin der Advokatur einer renommierten Anwaltskanzlei in Bremen.
1992 folgte ein Umzug nach Bramsche im Osnabrücker Land. In Osnabrück habe ich ebenfalls als Leiterin der Advokatur in einer Anwaltskanzlei gearbeitet.
Ich wurde im Jahr 2000 vom Präsidenten des Landgerichts Osnabrück als Inkassodienstleisterin zugelassen und baute ein eigenständiges Büro auf.
2009 bin ich nach Herzogenaurach gezogen.